Hotel Am Wiesengrund in Garz auf der Insel Rügen
Hotel Pension Am Wiesengrund auf der Insel Rügen
 
Hotel Am Wiesengrund in Garz auf der Insel Rügen
Urlaub im Hotel Am Wiesengrund - Familienurlaub in privater Atmosphäre
Hotel Am Wiesengrund - in Garz auf Rügen
Urlaub im Hotel Am Wiesengrund auf der Insel Rügen
Willkommen auf der Insel RügenWillkommen
Das Hotel Am Wiesengrund in Garz auf der Insel Rügendas Hotel
Garz und die Insel Rügendie Umgebung
Hotel PreislistePreisliste
Buchungsanfrage für ein HotelzimmerBuchungsanfrage
Kontakt und Anreise zum Hotel Am WiesengrundKontakt/Anreise
Der Landhof Dolgemost
Stadtwappen GarzDie Stadt Garz und die Insel Rügen

Garz, entstanden aus der Ranenburg Charenza und der Siedlung Rugendal wurde im September des Jahres 1319 erstmals urkundlich als Stadt erwähnt und ist damit die älteste Stadt Rügens. Im Südosten Rügens gelegen bietet Garz mit seiner Umgebung Natur pur die zum Erkunden förmlich einlädt. Doch auch die Stadt selbst hat für den ein oder anderen Geschichtsinteressierten allerhand zu bieten.
So lebte bei Garz der berühmte Schriftsteller Ernst Moritz Arndt dem jetzt das Ernst Moritz Arndt Museum (erbaut 1936) gewidmet ist. Das Geburtshaus Arndts steht nur 4 km weiter entfernt in dem Dorf Groß Schoritz.

Doch auch vor dem großen Dichter war Garz nicht etwa eine unbekannte Stadt ...

slawische BurgwallanlageSo ist auch heute noch der damals erheblich mächtigere Burgwall der Ranenburg "Charenza" vollständig erhalten. Die Burg Charenza war eine Holzkonstruktion der alten Slawen die weit nach der Christianisierung durch die Dänen im Jahr 1168 einem Feuer und des allgemeinen Verfalls preisgegeben wurde. Der erhaltene Burgwall ist heute in einer wunderschönen Parkanlage eingebettet.

Im Mittelalter war Garz ein wichtiger Knotenpunkt der Insel. Durch eine damalige Verbindung vom Garzer See zum Greifswalder Bodden wurde hier ein Binnenhafen betrieben. Der Garzer See existiert auch heute noch, während der Fluss jedoch schon seit langer Zeit nicht mehr zum offenen Meer führt. Dort führt heute ein Fahrradweg entlang der den Besucher in Richtung Südostrügen zur Halbinsel Zudar bringt.
Für alle architektonisch-geschichtlich Begeisterten ist in Garz ein ganz besonderer Leckerbissen zu finden. Die St. Petrikirche, ältestes Bauwerk der Stadt und erbaut um 1350 n. Ch. wurde offiziell erstmals 1396 als "deme godeshutze tu sunte Petare tu Gartze" im Garzer Stadtbuch erwähnt. Sie ist eine gotische Backsteinkirche die auf dem alten Begräbnisberg errichtet worden ist. Das Interessante an dem Bauwerk ist die Tatsache, das der Taufstein erheblich älter ist als die Kirche selbst. 
Ganz in der Nähe der St. Petrikirche gelegen steht Garz ältestes noch stehendes Wohnhaus, das Pfarrwitwenhaus. Es steht am Ortsausgang der in Richtung des Ortes Rosengarten und weiter zu den langen Naturstränden des Boddens führen.

Heute sind in Garz neben dem obligatorischen Fleischer und Bäcker auch diverse andere Geschäfte vorhanden. Neben mehreren Einkaufsmöglichkeiten und gastronomischen Einrichtungen auch in der näheren Umgebung gibt es in Garz selbst unter anderem auch einen Fahrradverleih.


Hier einige kleine Impressionen von Garz und Umgebung:
Ernst-Moritz-Arndt-Museum in Garz
Garzer St.-Petri-Kirche
Pfarrwitwenhaus in Garz
Rapsfeld im Sommer
E.M.Arndt-Museum
Garzer Kirche
Pfarrwitwenhaus
Rapsfeld im Sommer
 

www.ruegen-web.de
Buchungshotline: 0800-RUEGENWEB (0800-783436932)
© RAINBOW-Sassnitz