Sassnitz - Erholungsort und Hafenstadt 
Unmittelbar am Fuße des Nationalparks Jasmund mit den imposanten und als besondere Sehenswürdigkeit bekannten Kreidefelsen liegt die Hafenstadt Sassnitz. 
Spätestens seit Mitte des 19. Jahrhunderts war Sassnitz das führende Bad auf Rügen. Mit über 20.000 Gästen jährlich fand Sassnitz vor dem ersten Weltkrieg einen größeren Zuspruch als alle anderen Bäder auf Rügen. Heute ist die Stadt anerkannter Erholungsort und Rügens größte Hafenstadt. 
Die einmalige Lage, das besondere Klima, das städtische Hafenflair und die historische Altstadt machen den besonderen Charme von Sassnitz aus. Wer hierher kommt, sollte sich unbedingt den Hafen mit der 1.450 m langen Mole und den Fischkuttern, Segelyachten und Ausflugsdampfern anschauen. Die Restaurants, Cafès und die verschiedenen Museen im Hafen und in der Sassnitzer Altstadt mit den alten Villen in typischer Bäderarchitektur laden zum Verweilen ein. Lange weiße Sandstrände befinden sich unweit von der Hafenstadt, die bequem zu erreichen sind. 
 
Der Hafen von Sassnitz
Die Sassnitzer Altstadt
Die Sassnitzer Kirche auf dem Kirchberg
Sassnitzer Hafen
Sassnitz Altstadtblick
Sassnitzer Kirche
Kurplatz Sassnitz
Badestrand in Prora

Auch heute noch hat Sassnitz als Hafenstadt und anerkannter Erholungsort in einmaliger Lage, mit besonderem Klima und maritimen Flair, umgeben von blauer Ostsee und am Rande des Nationalparks Jasmund seinen Gästen viel zu bieten: Genießen Sie die Ruhe bei einem Spaziergang entlang der Strandpromenade vorbei an der Seebrücke oder zum Kurplatz Sassnitz, wo jeden Sommer zahlreiche Veranstaltungen für die Sassnitzer und deren Feriengäste stattfinden. Auch eine Wanderung entlang der Ostsee oder durch die Wälder des Nationalparkes Jasmund (der Stubnitz!) zu den Kreidefelsen ist sicher ein entspannendes und abenteuerliches Erlebnis zugleich. 




Insel Rügen onlinewww.ruegen-web.de
Impressum